Dr. Hagen Scherb

Mitglied des Expertengremiums der epidemiologischen Studie zu Kinderkrebs in der Umgebung von Kernkraftwerken: KiKK-Studie (2003-2007). Seit 2016 im Fachbeirat Atommüllreport und seit 2019 Mitglied in der Gesellschaft für Strahlenschutz e.V. (GSS). Zusammenarbeit mit der IPPNW (Deutschland und Schweiz) über Strahlenrisiken sowie mit E. Lengfelder (LMU, München) und K. Sperling (Charité, Berlin) über Schilddrüsenkrebs und angeborene Fehlbildungen nach Tschernobyl. Seit 2013 Zusammenarbeit mit dem maltesischen Arzt V. Grech (Mater Dei Hospital), zum Thema sekundäres Geschlechtsverhältnis und Radioaktivität, sowie aktuell zu Determinanten der Corona-Statistiken. Seit 2015 Zusammenarbeit mit dem japanischen Journalisten Fukumoto Masao (Berlin) und den japanischen Ärzten Keiji Hayashi, Kuniyoshi Mori und Hidehiko Yamamoto (Osaka) zu gesundheitlichen bzw. genetischen Fukushima-Folgen. 

zurück